Detailseite


Titel
Rädchen, die ineinandergreifenEhrenamtliches Engagement hat bei der ReiserSchmidt Partnerschaftsgesellschaft mbB in Witten besonderen Stellenwert
Teaser

Ehrenamt macht glücklich. Im Falle der ReiserSchmidt Partnerschaftsgesellschaft mbB in Witten gilt das nicht nur für diejenigen, die vom Engagement der Kanzlei profitieren, sondern auch für die eigenen Beschäftigten. Denn die Geschäftsführung nutzt das Netzwerk, das durch ihr Engagement entsteht, um die eigenen Angestellten bspw. in besonderen familiären Situationen unterstützen zu können.

Praxisbeispiel

Eine Lösung findet sich immer
Für Beschäftigte mit kleineren Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen ist es häufig schwierig, Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen. Nicht immer findet sich ein Kita- oder Pflegeplatz, wenn man ihn braucht. Die Angestellten der Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ReiserSchmidt profitieren in solchen Situationen von der engen Vernetzung ihrer Unternehmensleitung.

Bei ReiserSchmidt gehört soziales Engagement zur Unternehmenskultur. „Pro bono“ – für die Gemeinschaft – engagieren sich die Geschäftsführer Holger Schmidt und Dirk Reiser in Ausschüssen, Beiräten und Kuratorien und unterstützen dort mit ihrer Kompetenz. „Es ist uns wichtig, unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden. Das gilt aber natürlich auch nach innen. Und wenn wir es schaffen, für jeden unserer Beschäftigten mit Hilfe unserer Kontakte individuelle Lösungen für die jeweiligen Probleme zu finden, dann stärkt das natürlich die Bindung an unser Unternehmen. Zu unserem Vorteil“, sagt Holger Schmidt. Über die enge Vernetzung durch das Ehrenamt ist es bspw. bereits gelungen, Kitaplätze zu organisieren oder auch Hilfe im Bereich Altenpflege zu bekommen.

Hintergrund

Da viele der Beschäftigten bei ReiserSchmidt zwischen 40 und 50 Jahren alt sind, wird das Thema Angehörigenpflege immer präsenter, so Dirk Reiser. „wir wollen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern signalisieren, dass das Thema Pflege bei uns den gleichen Stellenwert hat wie Familienplanung. Sie sollen einfach wissen, dass sie keine Angst haben müssen, darüber zu sprechen, dass wir sie nicht alleine lassen und gemeinsam eine Lösung finden können.“ Auch vor diesem Hintergrund führt die Kanzlei mit jedem Teammitglied mindestens zwei Mitarbeitergespräche im Jahr durch.

Wirkung

Der positive Effekt der zugewandten Unternehmenspolitik bei ReiserSchmidt zeigt sich in einer hohen Mitarbeiterbindung. Die Beschäftigten bleiben nicht nur im Unternehmen – sie machen sogar offensiv Werbung für ihren Arbeitgeber.

Auch Bewerberinnen und Bewerber fühlen sich dadurch angesprochen. Holger Schmidt: “Eine neue Mitarbeiterin von uns hat sich in der Bewerbungsphase ganz bewusst über uns und andere Kanzleien informiert. Die Tatsache, dass wir das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf wirklich ernst nehmen, hat sie letztendlich bewogen, zu uns zu kommen.“ Für ihre Maßnahmen und Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf wurde ReiserSchmidt 2019 erstmals mit dem „Prädikat Familienfreundliches Unternehmen“ ausgezeichnet.

Ausblick

Das ehrenamtliche Engagement will man bei ReiserSchmidt auf jeden Fall beibehalten. Da die beiden Geschäftsführer mit ihren Ehrenämtern aber völlig ausgelastet sind, sprechen sie andere Führungskräfte im Hause an, ob sie bereit sind, freiwillig und außerhalb ihrer Arbeitszeit ein Ehrenamt auszuüben. Vielfach sind diese gerne dazu bereit, weil sie von den positiven Seiten ehrenamtlicher Arbeit überzeugt sind – auch zum Wohle des Unternehmens.

Stand: November 2019

Firma
ReiserSchmidt Partnerschaftsgesellschaft mbB
Branche
Dienstleistung
Produkte
Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung und betriebswirtschaftliche Beratung
Standort
Witten
Gründungsjahr
1975 einzelne Kanzleien, Zusammenschluss 2010
Beschäftigtenzahl
11-25
Frauenanteil
76%
Unternehmen

Die ReiserSchmidt Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft bietet als mittelständisches Unternehmen seit über 40 Jahren Dienstleistungen im Bereich Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und betriebswirtschaftliche Beratung an - nicht nur in Witten, sondern auch im Ruhrgebiet sowie darüber hinaus. Fachliche Schwerpunkte sind die Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Datenschutz und betriebswirtschaftliche Themen wie die Digitalisierung.
Vor 10 Jahren haben Holger Schmidt und Dirk Reiser zwei Kanzleien zu einer zusammengelegt.

Ansprechperson

ReiserSchmidt Partnerschaftsgesellschaft mbB
Herr Holger Schmidt, Geschäftsführer
Westfalenstraße 118
58453 Witten

Tel.: 02302 930000

info@reiserschmidt.de
www.reiserschmidt.de

Zertifikat
PFFU Zertifikat